Instant-Article

Was ist Instant Article? Einfach erklärt

Instant Articles sind eine Technologie, die es ermöglicht, schnell ladende und ansprechend gestaltete Artikel auf mobilen Geräten bereitzustellen. Sie werden von verschiedenen Plattformen wie Facebook, Google AMP und Apple News unterstützt und bieten sowohl Publishern als auch Lesern Vorteile.

Entwicklungsgeschichte der Instant Articles

Die Geschichte von Instant Articles begann im Jahr 2015, als Facebook die Technologie erstmals einführte. Das Hauptziel von Instant Articles war es, das Leseerlebnis auf mobilen Geräten zu verbessern und die Ladezeiten von Artikeln zu verkürzen. Facebook erkannte, dass immer mehr Menschen ihre Nachrichten und Inhalte auf mobilen Geräten konsumierten und dass langsame Ladezeiten ein großes Hindernis für ein angenehmes Nutzererlebnis darstellten.

Facebook arbeitete eng mit einer Reihe von namhaften Publishern zusammen, um die Instant Articles-Technologie zu entwickeln und zu testen. Zu diesen Publishern gehörten unter anderem The New York Times, National Geographic und BuzzFeed. Im Mai 2015 wurden Instant Articles offiziell eingeführt. Nach der Einführung von Facebooks Instant Articles entwickelten auch andere Plattformen ähnliche Technologien. Dazu gehören Google AMP (Accelerated Mobile Pages) und Apple News..

Funktionsweise von Instant Articles

Instant Articles funktionieren, indem sie den HTML-Code und die Medienelemente eines Artikels optimieren, um die Ladezeit auf mobilen Geräten zu reduzieren. Wenn du Instant Articles verwendest, werden deine Inhalte direkt innerhalb der Apps oder Plattformen angezeigt, auf denen sie veröffentlicht werden, beispielsweise auf Facebook oder in Google AMP. 

Das bedeutet, dass du als Leser nicht auf eine externe Website weitergeleitet wirst, sondern den Artikel direkt in der App lesen kannst. Dadurch entsteht ein nahtloses Leseerlebnis ohne lange Ladezeiten oder störende Elemente. Zusätzlich unterstützen Instant Articles verschiedene Multimedia-Elemente wie Bilder, Videos und interaktive Funktionen, die das Engagement der Leser fördern können.

Vorteile für Publisher und Leser

Für Publisher:

  • Schnellere Ladezeiten: Instant Articles können dazu beitragen, die Absprungrate zu reduzieren und die Verweildauer der Leser auf der Seite zu erhöhen.
  • Höheres Engagement: Durch das ansprechende Design und die interaktiven Funktionen können Instant Articles das Engagement der Leser fördern.
  • Monetarisierungsmöglichkeiten: Publisher können Anzeigen in ihre Instant Articles integrieren, um Einnahmen zu generieren.

Für Leser:

  • Verbessertes Leseerlebnis: Instant Articles bieten schnelles und reibungsloses Lesen auf mobilen Geräten, ohne lange Wartezeiten oder störende Elemente.
  • Ansprechendes Design: Die optimierte Gestaltung von Instant Articles ermöglicht es den Lesern, sich besser auf den Inhalt zu konzentrieren und diesen zu genießen.
  • Einfacher Zugang: Da Instant Articles direkt innerhalb von Apps und Plattformen angezeigt werden, können die Leser schnell und einfach auf die Inhalte zugreifen, ohne die App verlassen zu müssen.

Nachteile von Instant Articles

Obwohl Instant Articles viele Vorteile bieten, gibt es auch einige Nachteile, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für die Nutzung dieser Technologie entscheidest:

  1. Kontrollverlust über Inhalte und Design: Bei der Verwendung von Instant Articles kann es sein, dass du weniger Kontrolle über die Gestaltung und Formatierung deiner Inhalte hast, da diese an die Vorgaben der jeweiligen Plattform angepasst werden müssen.
  2. Abhängigkeit von Plattformen: Die Nutzung von Instant Articles bindet dich an bestimmte Plattformen wie Facebook, Google oder Apple News. Dies kann dazu führen, dass du von diesen Plattformen abhängig wirst, um deine Inhalte zu verbreiten und dein Publikum zu erreichen.
  3. Eingeschränkte Monetarisierungsmöglichkeiten: Obwohl Instant Articles Monetarisierungsoptionen wie Anzeigenintegration bieten, können diese Möglichkeiten eingeschränkt sein, insbesondere im Vergleich zu den Optionen, die du auf deiner eigenen Website hast. Du musst möglicherweise die Werberichtlinien der jeweiligen Plattformen befolgen, was deine Einnahmen beeinträchtigen könnte.
  4. Datenschutzbedenken: Da Instant Articles auf externen Plattformen gehostet werden, könnten Datenschutzbedenken entstehen, vorwiegend in Bezug auf die Sammlung und Nutzung von Nutzerdaten durch diese Plattformen.
  5. Mögliche Auswirkungen auf SEO: Da Instant Articles in erster Linie für mobile Geräte optimiert sind und innerhalb von Apps und Plattformen angezeigt werden, könnten sie weniger Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) haben als herkömmliche Webseiten. Dies könnte die Sichtbarkeit deiner Inhalte in den Suchergebnissen beeinträchtigen.

Plattformen und Technologien, die Instant Articles unterstützen

Facebook Instant Articles

Facebook entwickelte diese Funktion, um Nutzern ein schnelleres und reibungsloseres Lesen innerhalb der App zu bieten. Instant Articles laden bis zu zehnmal schneller als herkömmliche mobile Webseiten und ermöglichen es Publishern, ihre Inhalte direkt innerhalb der App von Facebook zu präsentieren.

Google AMP (Accelerated Mobile Pages)

Google AMP ist ein Open-Source-Projekt, das darauf abzielt, mobile Webseiten für alle Geräte schneller zu laden. Dabei werden bestimmte HTML- und JavaScript-Elemente optimiert, um die Ladezeiten zu verkürzen. AMP-Artikel erscheinen in den Google-Suchergebnissen und können von verschiedenen Browsern und Plattformen geöffnet werden.

Apple News

Apple News ist eine New-Aggregator-App, die redaktionelle Inhalte von verschiedenen Quellen präsentiert. Die Plattform unterstützt auch Instant Articles, um den Lesern ein schnelles und ansprechendes Lesen zu bieten. Publisher können ihre Inhalte in das Apple News Format umwandeln, um sie innerhalb der Apple News App bereitzustellen.

So erstellst du ansprechende Instant Articles

Um ansprechende Instant Articles zu erstellen, die das Interesse deiner Leser wecken und ihr Engagement fördern, solltest du die folgenden Aspekte berücksichtigen:

Anpassung des Designs und der Formatierung

Um ein konsistentes Erscheinungsbild zwischen deinen regulären Webseiten und deinen Instant Articles zu gewährleisten, passe das Design und die Formatierung an deine Markenidentität an. Achte darauf, Schriftarten, Farben und Layouts entsprechend auszuwählen und auf mobilen Geräten gut lesbar zu gestalten.

Einbindung von Multimedia-Elementen

Die Integration von Bildern, Videos und Audiodateien in deine Instant Articles kann dazu beitragen, sie visuell ansprechender und informativer zu gestalten. Stelle sicher, dass die Dateien für mobile Geräte optimiert sind, um schnelle Ladezeiten und eine reibungslose Wiedergabe zu gewährleisten. Bedenke dabei, dass visuelle Elemente auch zur Verständlichkeit des Inhalts beitragen und den Text sinnvoll ergänzen sollten.

Interaktive Features für höheres Engagement

Durch die Einbindung interaktiver Elemente wie Umfragen, Quizfragen oder Kommentarfunktionen kannst du das Engagement der Leser fördern und ihnen einen Mehrwert bieten. Diese Funktionen ermöglichen es den Nutzern, sich aktiv am Inhalt zu beteiligen und ihre Meinungen oder Erfahrungen mit anderen Lesern zu teilen.

Monetarisierung und Analyse von Instant Articles

Um das Potenzial von Instant Articles in Bezug auf Monetarisierung und Erfolgsmessung voll auszuschöpfen, solltest du die folgenden Aspekte berücksichtigen:

Werbemöglichkeiten und Einnahmequellen

Die Integration von Anzeigen in deine Instant Articles bietet dir eine Möglichkeit, Einnahmen zu generieren. Dabei solltest du darauf achten, dass die Anzeigen nicht störend wirken und den Lesefluss nicht beeinträchtigen. Unterschiedliche Plattformen bieten verschiedene Werbeoptionen an, wie zum Beispiel native Anzeigen, Display-Anzeigen oder Sponsored Content. Informiere dich über die von den jeweiligen Plattformen angebotenen Werbemöglichkeiten und wähle diejenigen aus, die am besten zu deinem Inhalt und deiner Zielgruppe passen.

Integration von Analyse-Tools zur Erfolgsmessung

Um den Erfolg deiner Instant Articles zu bewerten und gegebenenfalls Optimierungen vorzunehmen, ist es wichtig, Analyse-Tools zu nutzen, die wichtige Metriken erfassen. Dazu gehören Seitenaufrufe, Verweildauer, Absprungrate und Interaktionen mit Anzeigen oder interaktiven Elementen. Verschiedene Plattformen bieten eigene Analyse-Tools an oder ermöglichen die Integration von Drittanbieter-Tools. Vergleiche die verfügbaren Optionen und wähle das Analyse-Tool, das am besten zu deinen Anforderungen passt.

Tipps zur Optimierung deiner Instant Articles

Basierend auf den gesammelten Daten kannst du Optimierungen an deinen Instant Articles vornehmen, um deren Leistung zu verbessern. Dazu gehören die Anpassung der Formatierung und des Designs, die Optimierung von Multimedia-Elementen und die Überarbeitung von Anzeigenplatzierungen. Achte darauf, kontinuierlich zu testen und anzupassen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Zukunftsperspektiven im Bereich Instant Articles

Mit der Weiterentwicklung von Technologien und der Einführung neuer Plattformen könnten sich auch neue Möglichkeiten für Instant Articles ergeben. Zum Beispiel könnten Virtual Reality oder Augmented Reality-Anwendungen das Leseerlebnis noch immersiver gestalten und zusätzliche Interaktionsmöglichkeiten bieten. Diese Entwicklungen könnten dazu beitragen, dass Instant Articles noch ansprechender und relevanter für die Nutzer werden.